Rundbrief (Juli 2017) zum
Streicher-Seminar in Vlotho/Weser
So.29.10. (ab dem Abendessen 18:30) - So.5.11.17 (incl. Frühstück)
im Gesamteuropäischen Studienwerk

Gesamteuropäisches Studienwerk e.V. Südfeldstraße 4 32602 Vlotho Tel.: 05733 - 9138 -0


! Liebe Freundinnen und Freunde von Streichmusik !

Hier machen wir aufmerksam auf ein 1-wöchiges Seminar für Streichquartett und Orchester, welches seit vielen Jahrzehnten läuft, früher an der Elbe nahe Lauenburg, und seit 3 Jahren in Vlotho an der Weser.
Da dieses Jahr etliche der Stamm-TeilnehmerInnen - für uns unerwartet - nicht kommen können, wollen wir das Seminar für neue Interessierte aller Altersstufen öffnen. Von den Räumen des GESW her können bis zu 7 Quartette parallel musizieren.
Vormittags wird an 2 vorher genannten Streichquartetten in unterschiedlichen Besetzungen (z.T. nach Rotations-Prinzip ausgewählt) parallel gearbeitet, wobei 3 Profi MusikerInnen – verteilt - das Geschehen begleiten. Nachmittags gibt es Raum für Musizieren ohne Anleitungen nach Lust und Laune, abends wird ein Orchester Programm – diesmal mit Schwerpunktthema „Herbst“ - erarbeitet, welches am Samstag nachmittag in einem öffentlichen Konzert dargeboten werden kann.
Samstag abend gibt es einen fröhlichen Abschluß Abend mit allerlei Überraschungen. Zwischen alledem schöne Pausen, leckeres Essen und Trinken sowie Unterhaltungen mit jeder Menge wunderbarer Mitmenschen.

Zur Erinnerung: Vlotho liegt im Weserbergland zwischen Hannover und Bielefeld unweit der Autobahn A2 (AB-Kreuz Bad Oeynhausen/Vlotho). Per Nahverkehrszug kann man bis Vlotho kommen oder mit ICE z.B. nach Bad Oeynhausen oder Herford, von da fahren Busse (allerdings relativ selten..).

Bitte beachten: Die Ankunft am Sonntag im GESW ist frühestens ab 16:00 möglich!



Geplantes Repertoire:
Streichquartette:  
- Joseph Haydn op.77.1 / G-dur (Peters Bd.1 No.13/Partituren bringen wir mit)
- Robert Volkmann No.4 op.35 / e-Moll (bei IMSLP im Internet) / (oder auf Anfrage per Mail oder per Post)
alternativ:
- Camille Saint Saens No.2 op.153 (für diejenigen, die dieses Werk vom letzten Kurs vertiefen oder es neu kennenlernen wollen...
Stimmen u. Partitur können bei Bedarf von uns angefordert werden)

Da einige TeilnehmerInnen des letzten Kammermusikkurses (2016) Interesse geäußert haben, das Werk von Saint Saens, das im vorigen Jahr erarbeitet wurde, noch einmal zu vertiefen, bieten wir an, dieses statt des Quartetts von Volkmann zu üben. Dazu müßte sich jede/r SpielerIn bei der Anmeldung auf eins der beiden Werke festlegen, damit wir die Quartette zusammenstellen können. Hierbei würden wir versuchen, möglichst alle Wünsche zu erfüllen.
Wer für beide Quartette zur Verfügung steht, würde uns die Arbeit sehr erleichtern...

Orchester:  
- Antonio Vivaldi "Der Herbst"
und noch einiges mehr...
Infos dazu folgen später...
Orchesterstimmen werden spätestens vor Ort verteilt.





Anleitungen:

Streichquartette: Susanne Schulz (Violine/Viola, Vlotho)
Johanna Geith (Viola, Maastricht)
Willem Schulz (Cello, Melle)
(alle 3 Mitglieder des open string quartet)
Orchester: Susanne Schulz.

Tages-Ablauf:
8:30 Frühstück
9:30 - 12:45 Streichquartette mit Anleitung
13:00 Mittagessen
15:00 Kaffee, Tee, Kuchen
15:30 Musizieren nach Lust und Laune
18:30 Abendessen
19:30 - 21:00 Orchester

Am Samstag nachmittag kann wieder ein öffentliches Konzert stattfinden.
Als Ort dafür steht uns das GESW zur Verfügung.


Organisatorisches:
Fast alle können voraussichtlich ein Zimmer für sich allein haben.
Meistens wird eine Naßzelle von 2 Zimmerbewohnern genutzt.

Die Räume zum Üben sind sehr nahe den Schlaf-gelegenheiten, aber nicht im selben Haus. Das mehrhäusige Gelände des Seminarhauses bietet ausreichend Platz für Quartette/Quintette o.a..Bitte Notenständer, Bleistifte, evtl. auch Pultleuchten mitbringen. (Wenn diesbezüglich Engpässe bestehen - z.B. wegen Bahnfahrt -, bitte bescheid sagen. Wir können ein paar Notenständer besorgen.)

 Brillen nicht vergessen!
Noten bitte unbedingt mit Taktzahlen versehen!!
(Sonst gibt es viel Zeitverlust beim Musizieren...) Dabei bitte beachten: Auftakte bei Satz-Beginn und Klammern 1 nicht mitzählen.

Gebühren:
- für Unterkunft, Vollpension + Seminargebühr: 470 €
- für Vollpension + Seminargebühr (ohne Unterkunft): 370 €
- Komplettpreis f.Jugendliche/in Ausbildung Stehende: 390 €
- f.Jugendliche/in Ausbildung Stehende ohne Unterkunft: 290 €

Gedanken zu dieser Einladung:

Die sehr inspirierende Art der älteren Menschen, mit den Schätzen unserer Streich-Literatur umzugehen, kann Jüngeren viel Erfahrung und Begeisterung vermitteln. Andersherum können junge StreicherInnen den Reiferen ebenfalls Freude bereiten und mit ihrer Art, Musik zu machen, uns Älteren neue Impulse geben. Verschiedene Generationen können sich gegenseitig bereichern!
Und noch etwas: Nicht Perfektion ist unser Ziel sondern die gemeinsame musikalische Auseinandersetzung mit den Werken.
Der Kurs bietet sicher Anregungen für weitere kammermusikalische Aktivitäten.


Wir freuen uns auf gemeinsames Musizieren und bitten Interessierte um möglichst baldige Anmeldung.
(Falls das schwierig ist, bitte benachrichtigen: z.B. Ich würde gern, weiß aber noch nicht, wie...`o.ä.)



Herzliche Grüße von Susanne Schulz und Hella Germelmann



disclaimer